Impressum

Verantwortlich für den Inhalt :

Monkey’s Agentur

Federburgstraße 15

88214 Ravensburg

Verantwortlicher: Christian Landig

 

Eine Verwendung der angegebenen persönlichen Daten für Zwecke, die mir nicht bekannt sind und derer ich nicht eingewilligt habe wird untersagt. Bei Verstößen, bzw. bei Datenmissbrauch behalte ich mir vor den zuständigen Landesdatenschutzbeauftragten zu informieren. Weitere rechtliche Schritte behalte ich mir ebenfalls vor.

Gestaltung und Realisierung:

Alexander Müller – Mueller-Inc

Verantwortlich für Produkte: Landig + Lava GmbH & Co. KG – Zum Impressum

 

Bildquellen:

Lava

PIXELIO – www.pixelio.de

[Bild], © [Andrey Popov] – Fotolia.com

Bild © [ Yingko] – Fotolia.com

Bild © [ spectrumblue] – Fotolia.com

 

Haftungsausschluss:

Diese Webseite enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei rechtswidrigen Beiträgen von Benutzern / Gästen der Website gilt der Grundsatz, dass der Betreiber eines Forums/ Blogs/ Seite grundsätzlich erst nach Kenntnis und aufgrund folgender Untätigkeit haftet. Dies hat auch der BGH (Az.: VI ZR 101/06) zur Frage der Störerhaftung für fremde Inhalte festgestellt. Jeder  Seitenbetreiber haftet demnach für diese Inhalte erst, wenn er Kenntnis von diesen rechtswidrigen Inhalten bekommen hat. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte (Texte, Bilder, Links, etc.) umgehend entfernen.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – “Haftung für Links” hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, das man durch die Erstellung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann – so das Gericht – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Ich, als Verantwortlicher dieser Website, erkläre hiermit, keinen Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten zu haben.

Berücksichtigen Sie bitte, dass ratgeberische Angaben auf diesen Seiten keine Rechtsberatung ersetzen können. Zur Klärung von Rechtsfragen benötigen Sie einen Rechtsanwalt und andere Stellen. Sie haben sicher Verständnis dafür, dass eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte nicht übernommen wird. Technische Änderungen und Irrtümer sind ebenfalls nicht ganz auszuschließen. Informationen zu Gesundheitsthemen, bestimmten Krankheiten und deren Symptome und Behandlung dienen lediglich der persönlichen Orientierung. Leserkommentare geben ausschließlich die Erfahrungen und Meinungen der Leser wieder und sind keine Tatsachenbehauptungen.

Ich übernehme keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Alle Angebote sind unverbindlich. Der Website-Inhaber behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Missbräuchliche Geltendmachung durch Serienabmahnungen:

Gemäß § 8 Abs. 4 UWG bzw. § 2 Abs. 3 UKlaG ist die missbräuchliche Geltendmachung eines wettbewerbsrechtlichen Unterlassungsanspruchs ausgeschlossen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Rechtsverstoss nur deshalb gerügt wird, um die Abmahnkosten zu kassieren. Schon die immense Zahl der Abmahnungen und die Verwendung von gleichlautenden Serienbriefen lassen häufig auf eine missbräuchliche Geltendmachung schließen. Bei einem Missbrauch besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Kostenersatz. Vielmehr sollte der Empfänger mit einer Gegenabmahnung reagieren.

Hinweis auf EU-Streitschlichtung:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr
Unsere E-Mail-Adresse finden sie oben im Impressum.

Schreibe einen Kommentar

Impressum  Datenschutz  Copyright